Weihbischof Wilfried Theising

Der Zelebrant des Pontifikalamtes am 02.06.2019 ist unser aus Wettringen stammender Bundesbruder Weihbischof Wilfried Theising (56). Er wurde 1984 in die Unitas Winfridia rezipiert und am 14. Mai 1989 im Münsteraner Paulusdom von Bischof Reinhard Lettmann zum Priester geweiht. Nach Stationen als Kaplan u. a. in Beckum, Ennigerloh und Münster wurde er in Metelen im Münsterland zum Pfarrer und ab 2003 zum Kreisdechant im Dekanat Borken berufen.

Am 29. August empfing er im Paulusdom zu Münster die Bischofsweihe als Regionalbischof für den Niederrhein im Bistum Münster. Seit Oktober 2016 ist Bbr. Weihbischof Theising Offizial im Bezirk Oldenburg des Münsteraner Bistums.

Er ist Mitglied der Kommission für Wissenschaft und Kultur und stellvertretender Vorsitzender der Kommission für Ehe und Familie der Deutschen Bischofskonferenz. Außerdem trägt er die Verantwortung für die Hochschulpastoral und als bischöflicher Beauftragter für den Katholischen Akademischen Ausländer-dienst.

Seit 2014 ist Weihbischof Theising Großoffizier des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem und seit 2017 Ritter des Malteserordens.

 

Fotoquelle: https://www.offizialat-vechta.de/das_offi/leitung/weihbischof_wilfried_theising/

  • Kurzbiografie:https://www.offizialat-vechta.de/das_offi/leitung/weihbischof_wilfried_theising/
Zurück

Sitzungen